×
Amtsgericht: 29-Jähriger spricht von „Zivilcourage“ – und zahlt trotzdem 5600 Euro Strafe

Polizisten geschlagen und bespuckt

Springe. Zu einer saftigen Geldstrafe von 5600 Euro ist gestern ein 29-Jähriger vor dem Springer Amtsgericht verurteilt worden. Der Mann aus Springe hatte bei einer Ingewahrsamnahme gleich mehrere Polizeibeamte beleidigt und bespuckt. Zudem hatte er versucht, einen Beamten mit der Faust ins Gesicht zu schlagen, einen anderen traf er mit einer Kopfnuss. Gerechtfertigt hatte er seine Tat mit „Zivilcourage“.

Autor:

VON ANNEGRET BRINKMANN-THIES
Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App

Was ist NDZ+ ?

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

Statt 6,95 € nur

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

22,75 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt