×
Pharmazeut soll mit gefälschten Rezepten 200000 Euro veruntreut haben / Staatsanwaltschaft ermittelt

Polizei durchsucht zwei Apotheken in Springe

Springe (col). Sie kamen unerwartet und waren auf der Suche nach Beweisen. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft hat die Polizei am Freitagmorgen vier Apotheken durchsucht – in der Kernstadt und in Eldagsen sowie in Linden und Ronnenberg. Die Ermittler verdächtigen einen Pharmazeuten, dem zwei der Betriebe schon nicht mehr gehören, seit 2009 in 176 Fällen Rezepte gefälscht zu haben. Dadurch soll er rund 200 000 Euro erschlichen haben.

Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App

Was ist NDZ+ ?

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

Statt 6,95 € nur

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

22,75 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt