×
Städtische Einrichtungen werden ab 1. Januar kernkraftfrei / Preissteigerung in Kauf genommen

Politik beschließt Springes Atomkraft-Ausstieg

Springe. Die heimischen Gegner der Kernenergie bekommen am 1. Januar einen gewichtigen Mitstreiter: Die Stadtverwaltung wird dann die 4,1 Millionen Kilowattstunden, die ihre Einrichtungen Jahr für Jahr verbrauchen, komplett atomstromfrei betreiben. Das hat der Verwaltungsausschuss am Donnerstagabend mehrheitlich beschlossen. Dabei wollen die Politiker auch das Risiko einer deutlich höheren Stromrechnung in Kauf nehmen.

zett2

Autor

Christian Zett Redaktionsleiter zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt