weather-image
VHS stellt neues Programmheft vor – und hat dabei vieles zur Gesundheit im Angebot

Pferdefüße heilen, den Mars studieren

Springe (ric). Am Puls der Zeit: Das neue Programmheft der Volkshochschule Calenberger Land orientiert sich verstärkt an gesellschaftspolitischen Themen. Nicht nur ökologische Landwirtschaft und bewusstes Genießen sind im Angebot, auch widmen sich die Kurse im bevorstehenden Semester stark der Gesundheitsförderung.

270_008_5770744_vhs_schuette.jpg

„Gesundheit ist mehr als die Abwesenheit von Krankheit“, sagt Ruth Schütte, Leiterin der Springer VHS-Geschäftsstelle und Expertin auf diesem Gebiet. Und so behandelt die Bildungseinrichtung das Thema auf körperlicher, seelischer und sozialer Ebene. „Weg vom eindimensionalen Denken“, nennt Schütte das. Psychische Erkrankungen seien mittlerweile zum Glück gesellschaftlich anerkannt. Die VHS will helfen, beruflich und privat Balance zu halten – „bevor die Stressspirale zuschlägt“. Und so gibt es neben „Burnout-Prophylaxe für Eltern“ auch maßgeschneiderte Angebote für Firmen und Behörden.

Das Programmheft für die Zeit von September bis Januar ist jetzt in einer Auflage von 20 000 Exemplaren erschienen und kostenlos an vielen Stellen im Stadtgebiet erhältlich. Von den insgesamt 930 Kursen werden 190 in Springe angeboten, ein breit gefächertes, reichhaltiges Angebot, sagt Schütte. Das neue Heft, es ist bunter und informativer denn je. Erstmals stellen sich dort einige Dozenten vor, ebenso wie im Internet. Die Seite www.vhs-calenberger-land.de ist überarbeitet worden.

Im Bereich der „Jungen VHS“ finden Kinder gerade in den Herbstferien wieder abwechslungsreiche Kurse. Viele gesellschaftliche Themen wie Familienberatung, Patientenverfügung, Trauerarbeit sind neu oder verbessert im Angebot. Die VHS arbeitet mit dem Kinderschutzbund, dem Diakoniezentrum, dem Klinikum und der Musikschule als Kooperationspartner zusammen. Doch nicht nur Experimentelles wie „Gedichte entdecken auf neue Art“ steht im Mittelpunkt des Wintersemesters, auch geht es um den Erhalt alter Kulturtechniken. So können sich Männer und Frauen darin versuchen, Teddybären zu nähen. „Es wäre doch schade, wenn so etwas verloren ginge“, meint Schütte.

Weiterer Schwerpunkt neben dem kreativen Gestalten sind die Sprachen: von Altgriechisch bis Russisch, von „Türkisch für die Reise“ bis „Business English in Practise“. In Springe ist es möglich, Lesen und Schreiben in einem Alphabetisierungskurs von Anfang an zu lernen oder den Einbürgerungstest abzulegen. Klar, dass auch das Thema Computer wieder einige Seiten des Heftes füllt. Der Umgang mit Tieren und Natur (etwa: „Erste Hilfe am Pferdefuß“) gehört auch zum Angebot, wer Naturwissenschaften mag, kann sich über ein mögliches Leben auf dem Mars informieren, wer bislang nur Tiefkühlpizza auf dem Teller hatte, kann einen „Kochabend für Männer“ besuchen.

Und: Zum ersten Mal werden in einem Kurs zu Livemusik Tanzschritte geübt, genauer: französische Volkstänze einstudiert. Die VHS wird ihre Programmhefte auch bei der Wirtschaftsschau verteilen. Und das nicht irgendwie: Am Sonntagnachmittag (2. September) treten dazu russische Musiker auf.



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt