weather-image
23°

Pendler-Parkplatz am Bahnhof kurz vor der Freigabe

SPRINGE. Es gibt sie tatsächlich, die Bauprojekte, die fixer fertig werden als geplant: Der Pendler-Parkplatz am Springer Bahnhof wird schon in der ersten Juni-Woche seiner Bestimmung übergeben. Allerdings: Teurer wird es auch in diesem Fall.

Die letzten Pflasterarbeiten: Steinsetzer Haissam Hakim (vorn) und seine Kollegen bringen das Bauprojekt am Springer Bahnhof zum Ende. 60 Parkplätze entstehen an der Friedrich-Bähre-Straße, darunter zwei für Gehbehinderte. Foto: Scheffler
marita

Autor

Marita Scheffler Redakteurin zur Autorenseite

Am Mittwoch verlegten die Bauarbeiter die letzten Pflastersteine für die Fläche, auf der 60 Stellplätze entstehen. In den nächsten Tagen kommt die Beleuchtung für das 500-Quadratmeter-Areal zwischen den Gleisen und der Friedrich-Bähre-Straße, außerdem fehlen noch Zäune.

Für den 4. Juni haben sich Bürgermeister Christian Springfeld und der Verkehrsdezernent der Region, Ulf-Birger-Franz, zur offiziellen Eröffnung verabredet. Anschließend dürfte sich nicht nur die Parkplatz-Suche rund um den Bahnhof entspannen: Auf der Park+Ride-Anlage gibt es auch eine Wendespur für die Linienbusse.

Die Region hatte mit Gesamtkosten in Höhe von einer halben Million Euro kalkuliert. Die Landesnahverkehrsgesellschaft übernimmt rund 300 000 Euro. „Aufgrund der guten Konjunkturlage und zusätzlich notwendiger Leistungen haben sich die Baukosten erhöht“, sagt Regionssprecher Klaus Abelmann. Eine Endsumme könne er derzeit aber noch nicht nennen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt