×

Osterfeuer in Bennigsen und Völksen locken 2000 Besucher

BENNIGSEN/VÖLKSEN. Nach der Corona-Pause pilgerten am Sonnabend geschätzte 2000 Besucher zu den Osterfeuern in Bennigsen und Völksen. Die Veranstaltungen verliefen ohne besondere Vorkommnisse. Auch bei den Osterfeuern in den anderen Ortsteilen – zum Beispiel in Alvesrode am Sonntag – trafen sich zahlreiche Springer.

Autor

Bernhard Herrmann Reporter
Anzeige

Bei Sonnenschein, blauem Himmel und angenehmen Temperaturen kamen Hunderte Anwohner zu Fuß, per Fahrrad oder Auto zu den Osterfeuerplätzen. In Bennigsen hatten Bürger und Landwirte trockene Gehölze und Brennholz auf eine Wiese an der Horstfeldstraße transportiert. Dieser Platz wurde erstmals für das Osterfeuer genutzt. Mit einem Radlader wurde der Holzstapel aufgetürmt.

Die Feuerwehr Bennigsen baute eine mobile Küche mit Fritteuse und Grills auf. Auf der Wiese gab es einen Getränkestand. Die Männer und Frauen der ehrenamtlichen Feuerwehr trugen OP-Masken. Die Besucher dagegen freuten sich, endlich wieder ohne Mundschutz unterwegs sein zu können.

Das könnte Sie auch interessieren...

Die Jugendfeuerwehr hatte für die Kinder einen Parcours mit zwei Bahnen mit Hindernissen aufgebaut. Zwei Kinder bekamen ein Strahlrohr, auf dessen Schlauchanschluss ein buntes Osterei gelegt wurde – und der Wettlauf begann.

4 Bilder
Parcours mit Hindernissen: Die Kinder treten in Bennigsen zum Ostereier-Wettlauf an. Foto: Herrmann

Naturschauspiel am Himmel

In Völksen loderten die Flammen auf dem Festplatz an der Alvesroder Straße. Dort war besonders fleißig Holz gesammelt worden, der Brennholzstapel übertraf den in Bennigsen um das Doppelte. Damit niemand gefährdet wurde, hatte die Ortsfeuerwehr Völksen den hinteren Teil des Platzes mit dem brennenden Osterfeuer abgesperrt. Für gute Unterhaltung sorgte der Musikverein Völksen. Auch in Völksen hatten die Ehrenamtlichen alle Hände voll zu tun, um den Andrang der hungrigen und durstigen Gäste zu bedienen.

Als die Sonne hinter den Ausläufern des Deisters als rotgelber Ball unterging, wurden die Feuer in Bennigsen und Völksen angezündet. Der Vollmond stieg auf. Bratwurst, Bier, Gespräche, die Flammen und das Naturschauspiel am Himmel entschädigten für die zweijährige Osterfeuer-Pause.

Alvesröder marschieren zweimal durch den Ort

In Alvesrode gehört ein besonderer Brauch zu der Traditionsveranstaltung: Die Fest-Besucher treffen sich zwar an der Helmut-Schmieder-Halle, wo auch das Feuerwehrhaus ist, laufen dann aber gemeinsam einmal quer durch den Ort bis in die Feldmark hinter dem Friedhof. Mit Blick auf die Kaiserallee wird dann dort das Osterfeuer angezündet. Anschließend geht es zurück zur Helmut-Schmieder-Halle. Immer vorweg: Die Alvesroder Deistermusikanten, an deren Spitze Ortsbürgermeister Wolfang Nickees lief.

Mehr Fotos von den Osterfeuern in Bennigsen und Völksen in der NDZ-Bildergalerie




Anzeige
Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt