weather-image
12°

Ortsrat Gestorf fordert eine schnelle Straßenausbesserung

GESTORF. Die Schlaglöcher auf der Calenberger Straße wachsen. Der größte Krater wurde mittlerweile mit grüner Farbe umrandet, eine Nachricht, wann saniert wird, hat Ortsbürgermeister Eberhard Brezski aber noch nicht vorliegen.

Mit grüner Farbe markiert: Eines der Schlaglöcher auf der Calenberger Straße. Foto: Scheffler
marita

Autor

Marita Scheffler Redakteurin zur Autorenseite

Für die Straße ist das Land zuständig. Der Ortsrat hatte die Behörde bereits vor drei Monaten aufgefordert, die schadhaften Stellen auszubessern. Zwar sei die Fahrbahn erst vor zehn Jahre saniert worden, trotzdem sei der Zustand der Straße schon wieder so schlecht, dass an einigen Stellen das alte Kopfsteinpflaster zu sehen sei, begründete Jürgen Kuschnereit (CDU) damals. Das sei nicht nur für die zahlreichen Autofahrer, die täglich auf der Strecke unterwegs seien, ärgerlich: „Die Lärmbelästigung der Anwohner hat massiv zugenommen.“

Passiert ist bislang aber nichts. Lediglich die Risse auf dem Asphalt werden mit jedem Monat größer, stellte der Ortsrat jetzt leicht resigniert fest.

Ansehnlicher sollen dagegen bald die Beete entlang der Calenberger Straße, etwa im Bereich des Felsenkamps, werden. Ortsbürgermeister Eberhard Brezski (SPD) suchte zusammen mit der Stadt nach einer Lösung. Dass sich die Mitarbeiter nicht laufend um jede Grünfläche kümmern könne, dafür habe er volles Verständnis, so Brezski. Die Idee, die im Ortsrat sofort auf fruchtbaren Boden fiel: Der Bauhof will Wildblumenmischungen säen. Das könne sowohl der Optik als auch den Bienen nutzen, freuten sich die Mitglieder parteiübergreifend. Sollte der Feldversuch gelingen, könnte er auf die Hannoversche Straße übertragen werden.mari



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt