weather-image
27°

Operette für alle in der Wittenburg

Wittenburg. „Die Operette ist eine bedrohte Kunstform, weil sich die großen Theater kaum noch darum kümmern“, klagt der Leiter des Opern- und Operettenensembles „Operamobile“, Alexander Senger. „Den Theatern und Kulturvereinen, die das bislang noch mit großer Besetzung organisiert haben, fehlt schlicht das Geld.“

270_008_7190536_spr_S2.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt