weather-image
20°

Notrufsäulen verschwinden

Springe. Seit den 1970er Jahren gehören sie als stumme Aufpasser zum Straßenbild – nun läuft ihre Zeit ab: Bis zum Jahresende werden alle Notrufsäulen an den niedersächsischen Bundes- und Landstraßen verschwinden. In Springe gibt es derzeit noch vier feststehende, orangefarbene SOS-Telefone. Benutzt worden sind sie in den vergangenen Jahren jedoch so gut wie nie mehr: Statt zu einer Säule zu laufen, greifen fast alle Unfallopfer und -beobachter zum Handy.

270_008_7025947_spr_Notrufsaeule_prio2.jpg

Autor:

von MaRita sCheffler und Heiko Radermann


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt