weather-image
19°
Ladenleerstand: Fritz sieht keinen Grund zur Sorge / Bewegung an Oberntor und Fünfhausenstraße

„Nicht schlimmer als vor einem Jahr“

Springe (mf). Die angekündigten Schlecker-Schließungen haben die Debatte um die Leerstände in der Innenstadt neu entfacht. Zu Unrecht, meint Stadtmanagerin Anike Fritz. Die Situation sei alles andere als dramatisch. „Innerhalb des vergangenen Jahres ist es keinesfalls schlimmer geworden“, betont sie.

270_008_5048654_Leerstand_Volksbank_1480.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt