weather-image

Neues Springer Jahrbuch erschienen

270_0900_15635_Jahrbuch.jpg

Autor:

von Sandra Hermes

SPRINGE. Eine Reise zurück in die Zeit Karls des Großen, ein Abstecher in das Zeitalter der Reformation, ein Bericht über den Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz, eine Leichenpredigt und eine 400 Jahre alte Familiengeschichte – all das und zahlreiche weitere Geschichten finden sich in dem neuer Springer Jahrbuch, das Rolf Brings, Vorsitzender des Fördervereins für die Stadtgeschichte von Springe, jetzt wieder rausgebracht hat. Bereits zum elften Mal veröffentlicht er ein Jahrbuch für die Stadt und den Altkreis Springe. 2005 erschien das erste Werk.

„Ich habe bereits Ende letzten Jahres mit den Vorbereitungen für die diesjährige Ausgabe angefangen“, erklärt Brings. Es sei das A und O, bei Veranstaltungen präsent zu sein, um dort geeignete Autoren zu finden. Als er beispielsweise die Feierlichkeiten zum 150. Jahrestag der Schlacht bei Langensalza besucht hätte, sei er mit Hartmut Wedemeyer ins Gespräch gekommen, der ihm kurzerhand zugesagt hätte, einen Text zu der Schlacht zu verfassen. Gesagt, getan. „Nur wenige Tage später hatte ich den Bericht in meinem Postkasten“, erzählt Brings. Genau so laufe die Autorenakquise meist ab.

Der Fördervereinsvorsitzende besucht regelmäßig die Senioren-Uni in Hannover und nimmt an Vorlesungen zum Fach Geschichte teil. „Auch hierbei haben sich schon die interessantesten Begegnungen ergeben“ , sagt er.

Viele der Autoren publizieren ihre Texte schon seit Jahren in dem Jahrbuch. „Dazu gehört zum Beispiel Egon Wieckhorst. Dieses Jahr ist er mit einem Bericht über das Wülfinger Gemeindehaus dabei“, so Brings. Was ihn besonders freut: „Die Leser werden immer mehr.“ 1300 Exemplare werden jährlich gedruckt, finanziert durch mindestens 60 Sponsoren. „Den Rest unserer Ausgaben bekommen wir über den Buchpreis wieder rein“, erklärt der Senior. Die Planungen für 2017 laufen schon. Zudem kommt in diesem Jahr noch die Broschüre „70 Jahre Niedersachsen“ raus.

Das Springer Jahrbuch für das Jahr 2016 gibt es für 5 Euro in der Geschäftsstelle der Neuen Deister-Zeitung zu kaufen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt