×
Gebietsreform: Mit einem freiwilligen Zusammenschluss könnte Springe einer Zwangsfusion zuvorkommen

Neue Stadtgrenzen nach der Landtagswahl?

Springe (mf). Zwölf Ortsteile auf knapp 160 Quadratkilometer Fläche – seit 1974 existiert die Stadt Springe in ihren heutigen Grenzen. Doch wie lange noch? In Hannover gibt es längst Überlegungen für eine neue Gebietsreform. Auch Bürgermeister Jörg-Roger Hische geht fest davon aus, dass nach der nächsten Landtagswahl die Weichen für einen Neuzuschnitt vieler Kommunen gestellt werden. Er will deshalb frühzeitig das Gespräch mit Nachbargemeinden suchen.

Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+ 3für3

3 Monate lesen - 3€ zahlen
Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App
Was ist NDZ+ ?

3,00 €

(monatlich kündbar)

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App
Was ist NDZ+ ?

0,99 €

(monatlich kündbar)

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

Jetzt bestellen und 100€ Barprämie sichern!*

24,25 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt