×

Naturfreunde Springe organisieren Ultra-Wanderung: Deister-Süntel-Marsch mit 1200 Höhenmetern

SPRINGE. Man muss sich schon ein bisschen quälen mögen, um diese Herausforderung anzunehmen: Die Springer Naturfreunde organisieren zusammen mit den Alpenvereinen Hameln und Hannover einen Mega-Marsch. Am Samstag, 8. Oktober, geht es 55 Kilometer durch Springe und Bad Münder.

marita

Autor

Marita Scheffler Redakteurin zur Autorenseite

Langstrecken-Wanderungen liegen im Trend. Die Springe-Tour ist auf den ersten Blick vergleichsweise kurz, die 1200 Höhenmeter sind aber eine Hausnummer. „Das macht man nicht einfach so nebenbei“, sagt Naturfreunde-Chef Uwe Lampe, der erfahrener Bergsteiger ist. „Das ist eine echte Herausforderung.“

Er freue sich über jeden Teilnehmer, rate Ungeübten aber zumindest von der kompletten Strecke ab. Richtwert: „Man sollte in jüngerer Zeit mal 20 bis 30 Kilometer gewandert sein oder wissen, dass man zehn bis 20 Kilometer am Stück joggen kann.“ Und: „Zehn Stunden sollte man in jedem Fall einplanen.“

Keine Startgebühr – aber auch keine Verpflegung oder Sanitätsdienst

Walkingstöcke können eine gute Hilfe sein – und ein paar Euro in der Tasche, „damit man sich im Zweifelsfall ein Taxi bestellen kann“, sagt Lampe augenzwinkernd.

Der Deister-Süntel-Marsch – so der offizielle Titel – kommt spartanisch daher. Die Teilnehmer müssen keine Startgebühr zahlen, werden dafür aber am Wegesrand auch keine Versorgungsstationen finden. Es gibt weder einen Sanitätsdienst noch einen Besenwagen, der Zurückgebliebene aufsammelt. Ausreichend Rucksackverpflegung ist also unerlässlich.

Start im Dunkeln – das Ende eventuell auch

Lampe rät, neben wetterfester Kleidung auch eine Stirnlampe einzupacken: Der Startschuss fällt um 6.30 Uhr – also im Dunkeln – und die letzten Wanderer werden vermutlich erst in der Abenddämmerung zurück sein.

Die „ultimative Langstrecken-Wanderung“ führt vom Springer Bahnhof zum Wilhelmsblick im Kleinen Deister, nach Bad Münder (bis wohin es 19 Kilometer sind), zum Süntelturm (27), ins Zentrum Bad Münder (34,5), zum Annaturm (44,5), zum Bielstein (48,5) und nach 52,5 Kilometern zur Deisterhütte, wo ein kleiner Abschluss geplant ist. Wer dann noch zurück zum Bahnhof geht, hat exakt 54,6 Kilometer in den Knochen.

Anmeldung noch bis Mittwoch möglich

Organisator Wolfgang Helmboldt von der Alpenverein-Sektion Hameln hat 14 Mal die „Hamelner Talumrundung“ mit 64 Kilometern durchgeführt. Zwölf Anmeldungen für die Premiere des Deister-Süntel-Marsches liegen ihm bereits vor, erfahrungsgemäß fülle sich die Liste aber vor allem auf den letzten Metern, sagt er. Anmeldungen nimmt er noch bis Mittwoch, 5. Oktober, entgegen. Kontakt: . Auch Anmeldungen für eine Teilstrecke sind möglich, so Lampe.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt