weather-image
22°
Land schafft Stichwahl ab: SPD profitiert – Hische und Woltmann haben es vermutlich schwerer

Nächster Bürgermeister hat nur einen Anlauf

Springe (mf/zett). Das vom Landtag geänderte Kommunalwahlrecht – für Springe hat die jüngste Entscheidung ganz erhebliche Konsequenzen. Bei der Bürgermeisterwahl im Herbst nächsten Jahres wird es keine Stichwahl mehr geben. Was SPD-Bewerberin Silvia Jünke freut, könnte Amtsinhaber Jörg-Roger Hische und CDU-Kandidat Friedrich Woltmann zum Verhängnis werden.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt