×
Im Wisentgehege ist viel los: Geschichten von jungen Pferden und hohen Zäunen – die zu niedrig sind

Nachwuchs-Namen und elchige Rekord-Sprünge

Alvesrode. Alles neu macht der – August. Zumindest in Springes Tierpark, dem Wisentgehege. Dort hat es in den vergangen Tagen gleich zweimal Pferde-Nachwuchs gegeben. Stute „Ratinha“ von der seltenen Rasse der Sorraia-Pferde (60 Tiere deutschlandweit) bekam ein Fohlen. Einen Tag später gab es auch bei den Przewalskipferden ein neues Tier zu bestaunen.

zett2

Autor

Christian Zett Redaktionsleiter zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt