×
Politik diskutiert nach Missbrauchsfall / Polizei: Weniger nächtliche Straftaten

Nachtabschaltung erneut in der Diskussion

Springe (zett). Einen Schock hat er ausgelöst, der mutmaßliche Missbrauchsfall vom Wochenende – aber auch Diskussionen. Denn die vom 16-jährigen Opfer bei der Polizei geschilderte Straftat passierte nachts um zwei Uhr, als die Straßenlaternen wie immer nicht leuchteten und es stockdunkel war in Springe. Ist die Nachtabschaltung, die Geld sparen soll, zu gefährlich?



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt