weather-image
24°
Landesbischof verleiht Kulturförderpreis an Kinder- und Jugendchor Quilisma

Musikvermittlung auf Augenhöhe

Springe/Hildesheim. Der Kinder- und Jugendchor Quilisma ist gestern Abend in Hildesheim mit dem Kulturförderpreis der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover ausgezeichnet worden. Landesbischof Ralf Meister übergab in der Michaelis-Kirche die Preisskulptur an Leiter Stephan Doormann. Für ihn und seine jungen Sängerinnen und Sänger ist es nicht der erste Preis – sicher aber einer der höchstdotierten: 5000 Euro erhält der Chor von der Landeskirche.

270_008_6623479_kultur_prio.jpg

Autor:

Lothar Veit

In der Begründung der Jury heißt es: „Der Springer Kinder- und Jugendchor Quilisma und sein von der Gregorianik bis zur Avantgarde reichendes Repertoire vereinen hohe künstlerische Qualität, pädagogische Kompetenz und öffentlichkeitswirksame Musikvermittlung.“ Hervorgehoben werden etwa das „Mozart-Requiem in Bewegung“ und das „Weihnachtsoratorium von Jugendlichen für Jugendliche“.

Jury-Sprecherin Gesa Schönermark (Stiftung Niedersachsen) lobte Quilisma gestern bei einer Pressekonferenz in höchsten Tönen: „Ich kenne die Doormann-Projekte sehr gut und frage mich immer: Wie kann man so schwere Dinge vermitteln? Es liegt unter anderem daran, dass der Chorleiter den Kindern und Jugendlichen mit wahnsinnig viel Respekt und auf Augenhöhe begegnet.“

Stephan Doormann bestätigte, dass die Musikvermittlung und die Teilnahme der jungen Musiker einen großen Teil seiner Arbeit einnähmen. „Unser Modell ist sehr offen. Alle dürfen mitsingen, ohne Aufnahmebedingungen.“ Derzeit gehören dem Kinder- und Jugendchor 80 bis 100 Sänger zwischen vier und 20 Jahren an. „Mein Ziel ist es, sie im Singen und ihrer ganzen Persönlichkeit zu fördern.“ Deshalb werde jedes neue Projekt über einen „inhaltlichen Einfallswinkel“ erarbeitet, die Kinder und Jugendlichen seien zudem in die künstlerische Konzeption eingebunden.

Landesbischof Ralf Meisterformulierte es so: Kulturprojekte wie Quilisma böten „Welt-Sehhilfen, die für uns als Christen kostbar sind“. Deshalb habe die Landeskirche 2010 erstmalig einen Kulturpreis ins Leben gerufen. Im ganzen Land seien Späher auf der Suche nach preiswürdigen Arbeiten aus den Sparten Film, Bildende Künste, Literatur, Musik und Theater unterwegs gewesen, 39 Projekte kamen in die engere Wahl. Ein kirchlicher Bezug war dabei keine Voraussetzung. „Um Gottes Willen!“, entfuhr es dem Bischof und Kunstliebhaber Meister. „Am stärksten sind doch die Inspirationen, die mit Kirche auf den ersten Blick gar nichts zu tun haben.“ Gleichwohl beschäftigten sich viele Künstler mit den gleichen Themen wie die Religionen – es gehe um Fragen, mit denen der Mensch nach seiner Herkunft, seiner Bestimmung und dem Sinn der Welt suche.

Neben dem Förderpreis an Quilisma wurde der mit insgesamt 10 000 Euro dotierte Kulturpreis an die Schiffdorfer Künstlergruppe „Das letzte Kleinod“ und an die bildende Künstlerin Joanna Schulte aus Hannover vergeben. Bereits 2010 war mit dem Verein „Kunst und Begegnung Hermannshof“ in Völksen um seinem Leiter Eckhart Liss Kultur aus Springe geehrt worden. Der Preis soll auch in Zukunft alle drei Jahre verliehen werden, kündigte die Kulturbeauftragte der Kirche, Julia Helmke, an.

Die 5 000 Euro für Quilisma sollen in die laufende Arbeit fließen, sagte Stephan Doormann. Der Chor wird vom „Quilisma-Verein für Kirchenmusik und Musiktheater“ unterstützt, dieser werde durch das Preisgeld finanziell entlastet. Der Verein fördert beispielsweise Kinder und Jugendliche, die sich die Teilnahme an Probenfahrten sonst nicht leisten könnten.

Wie es mit der preisgekrönten Arbeit in Springe weitergeht, ist derzeit allerdings unsicher. Doormann, der den Chor 2006 von Gründungs-Chorleiter Kai-Uwe Jirka übernommen hatte, wird noch vor den Sommerferien 2014 aus familiären Gründen aufhören. „Ich hoffe, dass sich der Verein und die Kirchengemeinde weiter engagieren“, sagte Doormann im Gespräch mit der Neuen Deister-Zeitung. Er selbst wolle bei der Suche nach einem geeigneten Nachfolger mithelfen.

Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare