weather-image
14°

Museum: Ausgebucht bis 2020

SPRINGE. Wer seine Werke im Museum auf dem Burghof ausstellen möchte, der muss sich gedulden: Nach Angaben von Heidi Dopheide, der Vorsitzenden des Trägervereins, sind bis ins Jahr 2020 alle Termine ausgebucht. Aber auch sonst arbeite man am eigenen Programm.

Der Vorstand des Museumsvereins mit Carolin Bitter (von links) , Heidrun Karkosch, Heidi Dopheide und Susanne Deutscher. FOTO: Lüdersen

So sollen die Kindergeburtstage, die regelmäßig in dem historischen Gebäude stattfinden, noch attraktiver werden. Auch die lange nicht aktualisierte Internetseite (www.museum-springe.de) kommt inzwischen in neuem Gewand daher und soll weiter verbessert werden. Bei ihren Plänen kann Dopheide zumindest rechnerisch auf mehr Unterstützung setzen: Die Mitgliederzahl sei durch viele Neuzugänge auf 145 angestiegen.

Dopheide ist aber auch zufrieden mit dem, was Vorstand und Helfer im vergangenen Jahr gemeinsam gestemmt haben – nicht zuletzt im Gebäude, das der Stadt gehört: „Wir haben die Damentoiletten im Museum saniert, die Herren-Toiletten kommen demnächst dran. Wir haben eine neue Telefon- und Alarmanlage mit Hilfe der Stadtverwaltung installiert.“ Und: „Wir haben tausend weitere Ideen, was im Museum angeboten wird. Für 2017 erinnert sie nicht nur an Vorträge und Ausstellungen, sondern auch an Musikaufführungen der Musikschule Springe, an Lesungen durch Ulrich Matz. „Wir haben viel bewegt und wollen auch so weitermachen“ sagt Dopheide. Als nächstes größeres Vorhaben stehe der Töpfermarkt am 2. und 3. Juni an, im laufenden Jahr gibt es außerdem zwei Veranstaltungen und sechs Vorträge der Veranstaltungsreihe „Museum sonntags um 11“.

Da auch Schatzmeisterin Susanne Deutscher einen zufriedenstellenden Kassenbericht vorlegte, den die Berichte der Kassenprüfer bestätigten, erteilte die Mitgliederversammlung am Wochenende dem Vorstand einstimmig die Entlastung.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt