weather-image
22°
19-Jähriger will vorsorgen, damit ihm in der Zelle nicht langweilig wird / „Niedlich bis dreist“

Mit Joints in der Unterhose in den Jugendknast

Springe (mari). Was macht man, wenn man ein paar Tage ins Jugend-Gefängnis muss, und nicht möchte, dass einem dort langweilig wird? Antwort: Man nimmt sich zwei Joints mit. Und damit die nicht bei der erstbesten Kontrolle entdeckt werden, steckt man sie in die Unterhose.

270_008_5526943_Amtsgerich.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt