×
Erreger-Ausbruch: Krankenhaus Springe behandelt sieben Patienten auf isolierten Zimmern

Mit der Maske gegen den unsichtbaren Feind

Springe. Gelbe Warnzettel an den Türen, die Schwestern tragen Masken, Handschuhe und Schutzkittel: Die Szene auf der Station des Klinikums Springe wirkt dramatisch. Doch für Oberarzt Dr. Frank Matiaske ist alles „eine überschaubare Sache“: Seit dem Wochenende werden im Haus sieben Patienten behandelt, die sich in einem Seniorenheim in Coppenbrügge mit einem unbekannten Lungeninfekt angesteckt hatten (NDZ berichtete). Keiner von ihnen befindet sich in Lebensgefahr – bei zweien wurden Grippeerreger nachgewiesen.

Autor:

Christian Zettund Ulrich Behmann
Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App

Was ist NDZ+ ?

*(anschließend nur 6,95 €/Monat)

Statt 6,95 € nur

0,99 €

im ersten Monat

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Tagespass (PayPal)

24 Stunden Zugriff auf NDZ+ & NDZ Mobil-App

1,49 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

22,75 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt