weather-image
15°
Exklusiver Probelauf für die NDZ: Der Springebrunnen wird am 6. Oktober eingeweiht

Meisterwerk mit Stahl, Wasser und Licht

Springe. Entdecken. Ein Wort, das beim Springebrunnen einfach passt. Denn die neue Attraktion ist ein Alleinstellungsmerkmal für die Stadt, das auch beim x-ten Ausprobieren immer neue Überraschungen offenbart. Demnächst wird das Kunstwerk eingeweiht. Exklusiv für die NDZ starteten die Macher jetzt einen Probelauf.

270_008_6629589_Prio_gross_3.jpg

Autor:

Markus Richter

Andreas Rimkus hat Techniker ins Boot geholt, mit Fachleuten Spielereien mit Wasser und Licht ausprobiert und perfektioniert. Jetzt steht der Schmiedekünstler neben dem Brunnen aus glänzendem Edelstahl und dreht an einem Rädchen. Eine Lampe leuchtet auf – das „Licht für Heinrich Göbel.“

Nach dem Probelauf besserte der Springer hier und da noch etwas aus. Er legt Wert darauf, dass auch Kleinkinder ihren Spaß haben und das Gerät bedienen können – so wie bei Göbels „Sternenhimmel“. Wer eine der zahlreichen Handpumpen betätigt, verursacht Wasserfontänen. Blau, grün – das Regenbogenlicht sorgt vor allem in der Dunkelheit für einzigartige Effekte. Es gibt Düsen und LED und sogar eine nette Spielerei für Förderer: Wer eine Münze einwirft, kann einen Knopf kitzeln – und hört fröhliches Kinderlachen.

Ausgetüftelte und individuelle Mechanismen sollen vor allem Familien Freude bereiten. „Der Ortsrat war von Beginn an begeistert“, erinnert Jürgen Trotte an die Anfänge des Projekts. Später wurde der damalige Ortsbürgermeister aktiv und gründete den Förderverein für Kunst und Kultur.

Der wiederum sammelte Spenden, große Summen, mit denen das Projekt gestemmt werden konnte. Mit noch mehr Geld könnten einzelne Funktionen über jedes Smartphone steuerbar sein.

Die offizielle Eröffnung erfolgt am 6. Oktober, 12 Uhr, am Oberntor – beim verkaufsoffenen Sonntag mit Bauernmarkt. Dann wird auch der neu gestaltete Platz freigegeben, der gepflastert wurde und Sitzgelegenheiten bietet. Der Brunnen soll jeden Tag laufen – bei geringem Wasserverbrauch von zwei Badewannen pro Woche.

Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare