weather-image
265 Kinder feiern heute in Springe ihre Einschulung

Mein großer Tag

Springe. Julien grinst. „Ich will ein guter Schüler werden – genauso wie meine große Schwester.“ Gestern ist er sechs geworden, heute folgt das nächste wichtige Ereignis: Julien Joel Krending ist einer von 265 neuen Erstklässlern, für die heute im Springer Stadtgebiet der Ernst des Lebens beginnt.

270_008_6526620_prioIMG_0689.jpg

Autor:

VOn Katrin Japes und Markus Richter

Die ganze Familie ist heute bei der Feier in der Grundschule Hinter der Burg dabei – so wie die Eltern, Großeltern, Onkel und Tanten weiterer 53 Kinder. Von der ersten Überraschung hat Julien schon Wind bekommen: Eine große Schultüte soll er erhalten. „Die kriege ich von meiner Tante geschenkt.“ Zwei Freunde hat der kleine Springer übrigens schon gefunden, die mit ihm die Schulbank drücken werden.

„Schreiben, rechnen und lesen lernen!“ – Johanna Karstens weiß schon genau, was sie erwartet. Am meisten freut sich die Sechsjährige darauf, was zwischen dem Unterricht passieren wird: die Pausen. „Auf dem Schulhof gibt es Tipis und ein Klettergerüst und solche Metallbogen zum Rüberklettern“ – Johanna hat das Revier bereits erkundet. Für Julie Winter (5) ist klar: „Die Einschulung ist am schönsten.“ Warum? Weil es da die „Cars“-Schultüte gibt, die sie sich vorher selbst ausgesucht hat. Und weil sie mit anderen Kindern in der Pause „Schweinebaumeln“ möchte.

Den größten Ansturm erlebt die Grundschule am Ebersberg: 79 Neuankömmlinge begrüßt Schulleiterin Yvonne Pape heute in der Aula. Darunter auch Gesa Tegtmeyer (6) und Janik Schrader (6). „Ich vermisse den Kindergarten“ – Gesa ist noch ein bisschen traurig in Erinnerung an die unbeschwerte Zeit. Allerdings: Den Weg zur Schule kennt sie – und auch die dortige Turnhalle. Janik fiebert nicht nur der Feier, sondern auch der Familienzusammenkunft im Anschluss entgegen: „Da gibt es Donuts!“ Auch die Sache mit dem sicheren Schulweg ist geklärt: Die zwei Jahre ältere Schwester wird ihn begleiten. Ein Lieblingsfach, das hat übrigens noch keines der Kinder.



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt