weather-image
So soll das Hallenbad bekannter werden

Mehr los – mehr Einnahmen

Springe. Deista, die Wasserratte – sie könnte zum neuen Maskottchen des Hallenbads werden. Marketing-Studenten griffen die Idee einer Bürgerin auf und entwickelten sie für ihr Hallenbad-Konzept weiter (NDZ berichtete). Jetzt könnte der nasse Nager dabei helfen, eines der Grundprobleme des Hallenbads zu beheben: wenig Bekanntheit, wenig Emotionen, wenig Werbung nach außen.

270_008_6640973_prio_hallenbad_freiflaeche2.jpg

Der zuständige Arbeitskreis hat eine ganze Reihe Ideen vorgelegt, um das Problem zu beheben: So soll die Einrichtung eine eigene Internetseite bekommen, die vom Personal gepflegt werden soll. Das zu bestimmende Maskottchen soll sich auch als sogenanntes Merchandising wiederfinden: Stofftiere, T-Shirts, Kugelschreiber...

Auch die Veranstaltungen haben die Ehrenamtlichen unter die Lupe genommen. Resultat: viel Verbesserungsbedarf. Zum Beispiel bei der beliebten regionsweiten „Nacht der Bäder“: Die Aktion liefe vom Zuspruch her gut, heißt es im Konzeptpapier des Arbeitskreises: „Doch das Hallenbad macht dabei Verluste.“ Es gelte, über Sponsoring, Eintrittspreise und Eigenleistungen das Defizit zu senken. Aber auch andere Events, wie der Spielnachmittag, brächten bei hohem Aufwand wenig Ertrag.

Ein großer Baustein für den Arbeitskreis ist die Kooperation mit externen Anbietern – sowohl bei Schwimm- oder Kultur-Veranstaltungen als auch bei Wellness-Programmen wie Fitness, Massage, Fußpflege oder einem Nagelstudio. So könne man die Gäste auch dazu bekommen, sich länger als nur zum gezielten Schwimmen im Bad aufzuhalten. Und so letztendlich auch mehr Geld in der Einrichtung auszugeben.

Auch das eingezäunte Außengelände braucht neue Ideen: Den Arbeitskreisen schwebt eine Eisbahn für den Winter vor – möglich wäre aber auch ein Freibecken als Naturbad, ein Mehr-Generationen-Spielplatz, eine zu vermietende Veranstaltungsfläche (etwa für Kino, Theater und Konzerte) oder eine Art Kurmuschel. Auch hier sollen Einnahmen erzielt werden.zett



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt