×
Für einen Verzicht auf die Sportstättengebühr sollen die Vereine eisern Energie sparen – und vielleicht doch zahlen

„Mehr als 100 000 Euro im Jahr bekommen wir hin“

Springe (zett). Nach der Verwaltung scheint auch die Politik immer mehr Abstand von der Einführung einer Sportstättennutzungsgebühr im eigentlich geplanten Sinne zu nehmen. Ganz aufatmen können die heimischen Vereine trotzdem noch nicht: Sie sollen in den kommenden Jahren eisern Energie und Wasser sparen und den städtischen Haushalt so mit über 100 000 Euro im Jahr entlasten. Außerdem könnten auf sie zusätzliche Kosten für die Reinigung der Hallen zukommen.

Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+ 3für3

3 Monate lesen - 3€ zahlen
Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App
Was ist NDZ+ ?

3,00 €

(monatlich kündbar)

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App
Was ist NDZ+ ?

0,99 €

(monatlich kündbar)

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

26,50 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Das könnte Sie auch interessieren...
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt