weather-image
17°

„Markt-Frieden“: Keine Lösung in Sicht

Springe. Der Kompromiss-Vorschlag zum „Wochenmarkt-Frieden“ ist für Domenico Martino, Chef des Eiscafés auf dem Marktplatz, keine ernst zu nehmende Lösung. Seine Kunden würden kaum Verständnis dafür haben, wenn er freitags nur noch wenige Tische vor die Tür stelle. „Wenn die Sonne scheint, wollen die Springer draußen sitzen und einen Cappuccino trinken. Das belebt doch die Innenstadt.“

270_008_7113603_markttreiben1_prio1.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt