weather-image
12°

Mammutprojekt Grundschule Bennigsen

BENNIGSEN. Es ist ein Mammutprojekt im Mammutprojekt: Allein für den anstehenden Abriss der Altbauten von Grundschule Bennigsen und Peter-Härtling-Schule und das Drumherum stehen im aktuellen Haushalt der Stadt 3 Millionen Euro im Haushalt.

Blick auf die Bennigser Grundschule: An einigen Gebäudeteilen wird in den kommenden Jahren viel gebaut. FOTO: ZETT
zett2

Autor

Christian Zett Redaktionsleiter zur Autorenseite

Weitere 8 Millionen Euro kommen 2019 und 2020 für die Neubauten dazu. Momentan sucht die Stadt per Ausschreibung eine Firma, die im Herbst die großflächigen Gebäude-Abrisse auf dem Gelände vornehmen soll.

Noch bis Mittwoch einschließlich können interessierte Firmen die entsprechenden Unterlagen bei den von der Verwaltung beauftragten Architekten anfordern. Bis 17. August nimmt die Stadt dann Angebote entgegen. Geplanter Abrisszeitraum demnach: Anfang September bis Ende Oktober.

Ein Blick auf die Aufgaben in der Ausschreibung gibt ein Gefühl für den Umfang des Projekts: Allein beim Anbau und Keller der Grundschule müssen 1100 Quadratmeter Grundfläche weggerissen werden. Für Aula und Durchgang kommen 400 Quadratmeter dazu. Im Bereich der Härtling-Schule werden ein eingeschossiges Gebäude mit Gründach und ein zweigeschossiger Bau daneben weichen.

In den alten Gebäuden kommen auch Schadstoffe dazu: Die Fachfirma muss unter anderem asbesthaltige Verkleidungen, Ummantelungen und Bodenbeläge entsorgen. Auch im Wandputz, im Fensterkitt und in Abwasserrohren kommt der inzwischen nicht mehr verwendete Giftstoff vor.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt