weather-image
22°
Hermannshof: musikalische Lesung

Lyrische Ergüsse und Duelle mit der Maultrommel

Völksen. „Verschlungene, alphornbegleitete Prosa-Wege führen zu akustischen Poesie-Rabatten“ – mit dieser Ankündigung hatte der Völksener Hermannshof am Sonntagabend zu einer Lesung mit musikalischer Untermalung eingeladen. Den Gästen brachte der Auftritt des Autoren Bodo Hell und des Musikers Fritz Moßhammer, beide aus Österreich, vor allem eins: jede Menge Spaß.

…Bodo Hell rezitiert. Fotos: vob

Autor:

Volker Behner

Hell setzte Texte über das Anlegen von Hochbeeten, über die Wirkung von Alpenkräutern und andere lyrische Ergüsse, die aus Gartenbauratgebern und Ökohandbüchern hätten entnommen sein können, in einen poetischen Kontext, indem er sie mit todernster Miene in Art einer literarischen Lesung vortrug.

Moßhammer verstärkte die absurde Wirkung mit seinen musikalischen Untermalungen und Zäsuren; zum Ein-satz kamen dabei als Blasinstrumente sowohl Trompete als auch Alphorn und Seemuschel. Die so erzeugten Klänge erinnerten an Bruchstücke experimenteller Musik. So entstand ein Vortrag, der in seiner Gesamtheit auch wie eine Parodie auf die am Hermannshof großgeschriebene moderne Kunst wirkte.

Zwischendurch lieferten sich Hell und Moßhammer als Tüpfelchen auf dem I ein engagiertes „Maultrommelduell“. An diesem Abend nahmen alle, Protagonisten, Publikum und Veranstalter, sich selbst nicht allzu ernst. So entstanden eine lockere, fröhliche Atmosphäre und eine frühlingsgerechte Florabeschau der besonderen Art.

Absurd-genialer Abend im Hermannshof: Fritz Moßhammer spielt die Muschel…

Zahlreiche Preise und Auszeichnungen

Bodo Hell wurde 1943 in Salzburg geboren und lebt als freiberuflicher Schriftsteller in Wien. Den Sommer verbringt er seit über 20 Jahren als Senner auf einer Alm am Dachstein in der Steiermark. Seit den 70ern ist er mit seinen literarischen Publikationen, experimentellen Texten, Hörspielen und Filmen bekannt geworden und hat zahlreiche Preise und Auszeichnungen erhalten.

Fritz Moßhammer, geboren 1954 in Lofer bei Salzburg, spielt sowohl Alphorn als auch Trompete und Maultrommel. Er widmet sich der freien Kammermusik und dem Jazz, vor allem bei der Arbeit mit seinem „Trio Inflagranti“. Gemeinsam mit Erwin Rehling ist er zudem als „Duo Hammerling“ unterwegs.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt