weather-image

Lösung für Gerhard-Hauptmann-Schule gefunden

SPRINGE. Nur noch sechs Schüler würde es ab dem Sommer an der Gerhart-Hauptmann-Schule geben: Zu wenig, um den Betrieb der ohnehin auslaufenden Hauptschule noch ein Jahr aufrecht zu erhalten. Das sah am Donnerstagabend auch der Rat ein – und stimmte für die vorzeitige Schließung der Schule.

270_0900_72980_DSC_0011.jpg

Eine Lösung gibt es inzwischen auch für besagte sechs verbliebene Schüler: Der städtische Fachbereichsleiter Clemens Gebauer verkündete, fünf der Jugendlichen wechselten im Sommer in den zehnten Jahrgang der Berufsbildenden Schulen in Springe, um dort ihren Abschluss zu erwerben. Ein Betroffener wechsele an eine andere allgemeinbildende Schule. Haupt- und Realschule werden zugunsten der Integrierten Gesamtschule aufgegeben. Die Realschule schließt im Sommer 2019.zett



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt