weather-image
30°

Lions-Club spendet 1700 Euro für Ferienpass

SPRINGE. Spendenübergabe im Jugendzentrum „Auf dem Bruche“: Vertreter der Jugendpflege, Mitarbeiter des Sozialamts und der Flüchtlingshilfe hatten sich mit dem Lions-Club-Deister-Fontana und vier Jugendlichen verabredet.

Wollen sich um die Ansprache der Jugendlichen kümmern: Belal Khatan (von links), Mansour Ahmadi, Beritan Ayhan und Pauline Hoffmann. FOTO: BÄHRE

Rosa Huppert von den Lions hatte den bei Spenden üblichen Scheck im Großformat nicht dabei. Aber Karl H. Heinze vom Fachdienst Soziales bestätigte, dass der Spendenbetrag von 1700 Euro auf dem Stadt-Konto eingegangen ist und bedankte sich dafür. Das Geld stammt aus den Überschüssen des Benefiz-Konzerts des „Jungen Sinfonieorchester Hannover“ des vergangenen Jahrs.

Mit Ursula Trommer-Kassir von der Flüchtlingssozialarbeit erläuterten Huppert und Suzanne Hofmann ihre Ideen und das Problem: Der Ferienpass erscheint nur in deutscher Sprache. Das führt zu Missverständnissen bei jungen Migranten – und bei deren Eltern. Um in der Planungsphase gezielter Flüchtlingskinder und deren Eltern anzusprechen, haben sich jetzt Jugendliche gefunden, die diese Aufgabe übernehmen wollen. Bereits in Deutschland geboren oder erst seit Ende 2015 im Land, wollen Kinder und Eltern auf Arabisch, Kurdisch, Türkisch oder Afghanisch ansprechen. Der Lions-Zuschuss kann auch für die Teilnahme an Einzelveranstaltungen beim Ferienpass genutzt werden. heb

Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare