×

Liedermacher Alexander Stamm zieht nach Springe

SPRINGE. Es gibt Phasen im Leben, da prasselt alles auf einen ein: Hochzeit, Kinder, Umzug – und dann auch noch die Coronakrise. All seine Eindrücke, Erlebnisse und Erinnerungen hat der Springer Alexander Stamm nicht ins Tagebuch geschrieben – sondern auf ein Album gesungen.

lkbm Redaktion Christian Zett  jhr_4H2A7450

Autor

Christian Zett Redaktionsleiter zur Autorenseite

„Fast geschafft“ heißt die CD, die Stamm jetzt unter seinem Künstlernamen „Ale“ veröffentlicht hat. Und wer das Cover in der Hand hält, begegnet gleich der ersten Inspiration: Denn das Layout basiert einerseits auf den Kunstwerken von Stamms kleinem Sohn – und andererseits auf einem Design seiner Frau.

Auch musikalisch findet sich Stamms Familie, mit der er Anfang 2020 von Hannover nach Springe zog, auf dem Album wieder: „Viele Lieder sind von meinem Sohn inspiriert und stellen damit so etwas wie Kinderlieder für Erwachsene dar“, sagt der Sänger.

Den Fokus merkt man auch an den Titeln wie „Konfettimaschine“ oder „Ein Lied zum Muttertag.

Über drei Jahre hat Stamm mit seinem guten Freund, dem Musiker und Produzenten Michail Turanski, zusammen an „Fast geschafft“ gearbeitet; gemastert wurde das Album im Studio „Timetools Mastering“ in Hannover.

Für Stamm ist es nicht die erste Album-Erfahrung: Schon 2018 brachte er mit seiner Band „theLouveTrio“ Songs auf den Markt.

Verfügbar ist „Fast geschafft“ in den einschlägigen Portalen wie Spotify, Apple Music oder Amazon Music sowie bei Stamm selbst unter der Adresse www.facebook.com/alekokai.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt