weather-image
Unwetter sorgt für zahlreiche Einsätze der Feuerwehr

Land unter in Bennigsen

Eine Unwetterfront ist gestern am frühen Abend über das Stadtgebiet gezogen. Besonders hart traf es dabei Bennigsen und Lüdersen. Starkregen sorgte dort für vollgelaufene Keller und überflutete Straßen. Die Feuerwehr war im Großeinsatz. Allein in Bennigsen rückten die Ehrenamtlichen zu 70 Einsätzen aus.

270_0900_6929_Unwetter_Bennigsen_22072016_K1_03_.jpg

Autor:

VON SASKIA HELMBRECHT RALF T. MISCHER UND BERNHARD HERMANN

BENNIGSEN. Donnergrollen, Gewitter und Regen: Eine Unwetterfront ist gestern am frühen Abend über das Stadtgebiet gezogen. Besonders hart traf es dabei Bennigsen und Lüdersen. Starkregen sorgte dort für vollgelaufene Keller und überflutete Straßen. Die Feuerwehr war im Großeinsatz. Allein in Bennigsen rückten die Ehrenamtlichen zu 70 Einsätzen aus. Unter Wasser standen dort etwa die Mittelstraße, die Medefelder Straße und die Lüderser Straße. Dort wurden durch die Flut auch Autos fahruntüchtig. Auch im Freibad hatten die Freiwilligen der Feuerwehr jede Menge zu tun: Die Technikräume waren überflutet, die Einsatzkräfte, pumpten das Wasser ab, das für den späteren Abend geplante Nachtschwimmen musste abgesagt werden und auch heute bleibt das Bad geschlossen. Die Gestorferstraße und Medefelder Straße wurden stadteinwärts gesperrt. Besonders hoch stand das Wasser in der Bahnunterführung in der Straße Richtung Lüdersen. Dort war bis Redaktionsschluss noch unklar, ob die Straße am Abend freigegeben werden kann – oder ob sie bis heute morgen gesperrt bleiben muss. Um das Wasser abzupumpen, setzte die Stadt dort einen Spülwagen ein. Die Feuerwehren aus Springe und Bennigsen waren mit je drei Fahrzeugen vor Ort, Völksen, Gestorf und Lüdersen mit je zwei Wagen.

Die Freiwilligen waren auch bei einem Gewerbebetrieb im Einsatz, bei dem der Hof vollgelaufen war und pumpten aus etlichen Kellern Wasser ab. Zum Teil hatte es über die Kanalisation in die Häuser gedrückt. Kurzzeitig schließen musste auch der Rewe-Supermarkt.

270_0900_6930_Unwetter_Bennigsen_22072016_K1_07_.jpg
270_0900_6928_hochwasser1.jpg
  • Nach dem Regen: Die Lüderser Straße steht unter Wasser. Und im und um das Freibad sind große Schäden entstanden.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt