weather-image
17°
Runder Tisch soll Aktivitäten bündeln und für eine bessere Vernetzung sorgen / Politiker einbeziehen

Kulturschaffende suchen nach Gemeinsamkeiten

Springe (vob). Kulturelle Arbeit soll in Springe einen höheren Stellenwert bekommen – unter dieser Maxime fand sich jetzt der erste „Runde Tisch Kultur“ zusammen. Initiiert wurde das Treffen im Alten Rathaus von Stadtmanagerin Anike Fritz.

270_008_4093671_Vessela_Ke.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt