weather-image
16°
Ehepaar Hagen überlässt dem Verein eine leer stehende Scheune in der St.-Andreas-Straße / Zwei Ausstellungen jährlich

Kulturkreis verwirklicht Traum einer eigenen Kunsthalle

Springe (mari). Schon bei der Gründung des Kulturkreises vor 40 Jahren vereinbarten die Mitglieder, neben Konzerten auch Lesungen und Kunstausstellungen organisieren zu wollen. Regelmäßige Rezitationen hat der Verein seit dem Herbst (wieder) im Programm, in diesem Sommer folgt die erste Vernissage: Dafür will der Kreis im August in der St.-Andreas-Straße die neue „Kunsthalle Springe“ eröffnen.

„Ein Glücksgriff“: Kulturkreischef Hinrich Bergmeier (gr. Bild) zeigt die frühere Garage, die zur „Kunsthalle


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt