×
Streuen von Schließungsgerüchten um Springer Krankenhaus soll juristisch aufgeklärt werden

Klinikum-Geschäftsführung erstattet Anzeige

Springe (mf). Die von einem oder mehreren Aufsichtsratsmitgliedern gestreuten Gerüchte über angebliche Schließungspläne für die Krankenhäuser Springe und Gehrden werden ein juristisches Nachspiel haben. Die Geschäftsführung des Klinikums Region Hannover will Strafanzeige gegen unbekannt erstatten. Nach Informationen der Neuen Deister-Zeitung wurde eine Rechtsanwaltskanzlei mit der Einleitung entsprechender Schritte beauftragt.

Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

 

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt