weather-image
27°

Klimaschützer sollen vom Erlös profitieren

Springe (ric). Der dritte Springer Klimaschutztag am 30. Mai lockt mit einem besonderen Anreiz: Aus dem Erlös, der sich aus Ausstellergebühren und Bewirtung der WIR zusammensetzen wird, profitieren Bürger, die in umweltfreundliche Technologien investieren.


Reinhard Kitsch aus dem Organisationsteam hat sich jetzt mit den Vertretern aller vier Ratsparteien und der Verwaltung zusammengesetzt und dem Konzept den letzten Schliff verpasst. Das Motto soll „Gut beraten starten“ heißen. Die Initiatoren rechnen damit, dass bei der Informations-Veranstaltung bis zu 4000 Euro herauskommen, auch aufgrund von Sponsoring und der Tatsache, dass die Stadt auf Einnahmen verzichtet. „Bürger sollen sich bei heimischen Betrieben das Leistungsspektrum informieren“, sagt Kitsch.

Mehr Aussteller, mehr Besucher

Wer an Ort und Stelle eine Fachfirma beauftragt – beispielsweise damit, sein Haus mit kohlendioxidarmer Wärmedämmung, Heizung oder isolierten Fenstern auszustatten – dessen Name landet in einem Lostopf. Daraus werden dann die Gewinner gezogen, die einen Zuschuss bekommen. „Wir sind zuversichtlich, in diesem Jahr noch mehr Aussteller und Besucher gewinnen zu können“, so Kitsch.

Am 16. März treffen sich Vertreter teilnehmender Betriebe ab 18.30 Uhr zur Besprechung im Rathaus – noch ist Platz für weitere Firmen.

Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare