×

Kleine Dörfer wollen Perspektive

„Wie sollen wir Elan in die kleinen Dörfer bringen, wenn wir nicht zulassen, dass mehr junge Leute zuziehen?“ Heinrich Freimann, Ortsbürgermeister von Holtensen und Boitzum, warb bei seinem Neujahrsempfang am Donnerstagabend in der örtlichen Mehrzweckhalle eindringlich dafür, dass es ein Entwicklungskonzept für die kleinen Stadtteile gibt

marita

Autor

Marita Scheffler Redakteurin zur Autorenseite

Wie gut es sich in Holtensen, Boitzum und Wülfinghausen leben lässt, wurde bei dem Treffen deutlich: Vertreter aller örtlichen Vereine und Verbände waren erschienen. Freimann bekochte sie mit Pfannengemüse und Nackenbraten aus dem Bratschlauch. Eine Leidenschaft, die sich der Ortsbürgermeister in seiner Bundeswehrzeit angeeignet hat. Das selbst gemachte Essen gehört zum festen Programm der Neujahrsempfänge.

Ebenfalls Tradition: Die Springer Polizei kam mit mehreren Vertretern vorbei und hielt ein Grußwort. Auch die beiden Ortsbürgermeister aus den Nachbardörfern Eldagsen und Alferde begrüßten die Anwesenden. Unter den 50 Gästen waren zwei der sieben Neu-Hauseigentümer aus Holtensen und Boitzum. Dass so viele Häuser den Besitzer wechselten, liegt daran, dass der jetzige Neujahrsempfang für die Jahre 2020, 2021 und 2022 galt – corona-bedingt gab es zwischendurch kein Zusammentreffen.

Die Zahl „sieben“ zeigt aber auch, wie wenig Zuzug in Holtensen, Boitzum und Wülfinghausen möglich ist. Für Freimann ein echtes Problem: Es gibt zahlreiche Familien, die am südlichen Rand der Deisterstadt wohnen wollen, sie finden aber keine Häuser. Freimann kämpft seit Jahren für eine maßvolle Neubau-Tätigkeit. Benötigt werde ein Mini-Baugebiet mit drei bis vier Häusern, sagt er. Das Regionale Raumordnungsprogramm lässt jedoch nur wenig Spielraum. Je kleiner ein Ort ist, desto schwieriger ist es, ihn weiterzuentwickeln. Holtensen mit seinen 399 Einwohnern und Boitzum mit 165 Bürgern (Springes kleinster Stadtteil) sind besonders betroffen, Wülfinghausen gilt nicht einmal als eigenes Dorf. „Wir verbauen uns unsere eigene Perspektive“, bedauert der Ortsbürgermeister.




Das könnte Sie auch interessieren...
Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt