×
Kita „Rote Schule“: Unternehmen will sich juristisch beraten lassen und Akteneinsicht nehmen

Klax drängt auf Waffengleichheit

Springe. Der Streit um die Trägerschaft für die Kita Rote Schule geht in die nächste Runde. Um bei der vom Verwaltungsgericht geforderten Neuvergabe nicht ins Hintertreffen zu geraten, will auch die Klax gGmbH rechtlichen Beistand einholen, wie Geschäftsführer Tobias Oehler jetzt ankündigte. In diesem Zusammenhang sollen auch mögliche Schadensersatzansprüche geprüft werden.

Autor:

Marc Fügmann
Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

 

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt