×

Kita Alvesrode: Betreiber in den Startlöchern, Grundstück fehlt

ALVESRODE. Sollte es Alvesrode und dem Verein „Belinga“ gelingen, ein passendes Grundstück für eine Kita zu finden, steht der Betreiber bereits in den Startlöchern: Die Paritätische Lebenshilfe Schaumburg-Weserbergland (PLSW), zu der die frühere Lebenshilfe Springe gehört, würde die Trägerschaft der Einrichtung übernehmen.

marita

Autor

Marita Scheffler Redakteurin zur Autorenseite
Anzeige

Die PLSW möchte auch den neuen Wald-Kindergarten in der Kernstadt leiten. Entsprechende Gespräche mit der Stadt wurden bereits geführt. Der Ein-Gruppen-Kindergarten in der Kernstadt soll auf einer kleinen Waldfläche an der mittleren Jägerallee entstehen. Der Verein „Belinga“ hat das Konzept erstellt und leistet die komplette Vorarbeit. Er besteht aus mehreren engagierten Eltern um Grundschullehrerin Sarah Rosenow und Soziologin Meike Darnstädt, die beide in Springe wohnen.

Altbürgermeister sucht nach Grundstück

Zu den Vereinsmitgliedern gehört mittlerweile auch Alvesrodes bisheriger Ortsbürgermeister Dieter Gonschorek. Der Christdemokrat hatte schon während seiner Amtszeit (bis Ende Oktober 2021) für eine Kita in Alvesrode gekämpft. „Er spricht mit sämtlichen Grundstückseigentümern, damit wir doch noch eine Lösung finden“, sagt Rosenow. Bisher scheiterten alle Pläne an einer Fläche, die frei verfügbar und bebaubar ist und den gesetzlichen Anforderungen entspricht. Auch Gonschoreks Nachfolger Wolfgang Nickees (Freie Wähler) setzt sich für die Kita im eigenen Dorf ein.

Das könnte Sie auch interessieren...



Anzeige
Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt