weather-image
18°

Kirchenvorstand: So haben die Gemeinden gewählt

SPRINGE. 36 451 Menschen des Kirchenkreises Laatzen/Springe waren aufgerufen ihre Stimmen für den Kirchenvorstand abzugeben. 6541 Gemeindemitglieder, 17,94 Prozent, haben von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht. Damit war die Wahlbeteiligung 2018 noch einmal um 2,8 Prozent geringer als bei der Wahl zuvor im Jahr 2012.

Sechs Personen wurden in St. Andreas in den Kirchenvorstand gewählt. Foto: Archiv
Mischer

Autor

Ralf T. Mischer Redakteur zur Autorenseite

Und auch die Zahl der Kandidaten ist rückläufig: Während 2012 noch 211 Personen ihren Hut in den Ring warfen, stellten sich am Wochenende kirchenkreisweit 184 Personen zur Wahl.

Wenig ausgewirkt hat sich auch die Reform der Landeskirche, die jungen Leuten im Alter von 14 bis 15 Jahren den Gang zur Urne möglich macht: 194 Gemeindemitglieder aus dieser Altersklasse haben sich an den Abstimmungen beteiligt.

Die Ergebnisse in den Springer Gemeinden im Überblick:

St. Petrus: Gewählt wurden Heike Achmus, Lothar Hennig, Susanne Kasperczyk und Johanna Kroth.

St. Andreas: In der Kernstadtgemeinde bilden Sarah Blödorn, Mareike von Döhren, Yvonne Lippel, Karin Müller-Rothe, Tim Welliehausen und Daniel Zimmermann das Kirchenvorstandsteam.

In Völksen bilden Volker Beßling, Hendrik Höhn, Andreas Kreuzberger und Brigitte Peters den Gemeindevorstand.

In Wülfinghausen/Holtensen haben Gudrun Moß, Christoph Rokahr und Rudolf Schütte genug Stimmen erhalten. In Alvesrode besteht der neue Gemeindevorstand aus Angela Brederecke, Margo Gehrmann und Karsten Grube.

Simone Hempelmann und Nico Rensch bilden in Boitzum den neuen Gemeindevorstand.

Die Gemeindemitglieder in Eldagsen haben Britta Hagemann, Henning Hagemann, Uwe Jacob, Wilhelm Niedermeier, Markus Steinfelder und Martina Wehrhahn in das Gremium gewählt.

Gestorfs neuem Gemeindevorstand gehören an: Petra Flohr, Vera von Ilten, Ernst Rasche, Karen Rotter, und Carina Stach.

In Alferde sind Cornelia Metz, Andreas Plaatner und Manuela Wende in das Amt gewählt worden.

Norbert Fürchtenicht, Andreas Greth, Ingrid Rathing, Karl-Heinz Stolzenberg und Sonja Wege treten das Ehrenamt für die Gemeinde in Altenhagen I an.

Für Bennigsen/Lüdersen übernehmen Jörg Bohn, Maren Haake, Kerstin Kuschnik, Dirk-Steffen Hische, Gabriele Rose und Barbara Struth die Gemeindearbeit.

Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare