×
FDP-Chef schlägt vor, Gremien zusammenzulegen / Liberale spekulieren auf mehr Stimmrecht

Kimmel: Weniger, aber größere Ausschüsse

Springe (kata). Jedes Mal wenn ein Ausschuss tagt, dann sind nicht nur die Politiker, sondern auch Mitarbeiter der Verwaltung im Einsatz. Um diese teure Arbeitskraft nicht verschwenderisch einzubinden, sondern Kosten zu sparen, schlägt Peter Kimmel, der Vorsitzende des FDP-Stadtverbandes vor, Ausschüsse zusammenzulegen. Dass dabei auch ein Vorteil für seiner Fraktion herausspringen würde, will Kimmel gar nicht leugnen. „Aber das steht nicht im Vordergrund“, beteuert er.

Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App

Was ist NDZ+ ?

Erster Monat nur 0,99 €

(monatlich kündbar)

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Tagespass (PayPal)

24 Stunden Zugriff auf NDZ+ & NDZ Mobil-App

1,49 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

22,75 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt