weather-image

Katwarn soll vor Unwettern warnen - Doch Absprachen fehlen

SPRINGE/BENNIGSEN. Die neue Smartphone-App „Katwarn“ soll die Bürger in der Region vor Starkregen, Gewittern und Sturm warnen, die immer häufiger auftreten – jüngstes Beispiel: das Sommer-Unwetter in Bennigsen. Das funktioniert nicht immer.

Regionspräsident Hauke Jagau nimmt im September das Warn- und Informationssystem „Katwarn“ in der Regionsleitstelle in Betrieb.

Autor

Bernhard Herrmann Reporter


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt