weather-image
Unternehmen macht Aufnahmen für dreidimensionale Straßenkarten / Sorgen über Privatsphäre

Kamera auf dem Dach: Google-Auto in Springe

Springe (zett). Ein dunkles Auto mit großer Kamera auf dem Dach – was da in diesen Tagen auch durch Springe fährt, gehört weder zur Kriminalpolizei noch zum Bundesnachrichtendienst. Dahinter steckt das US-amerikanische Unternehmen „Google“, das Bilder für dreidimensionale Internet-Karten sammelt.

270_008_4104441_Google_Str.jpg

Mit den aufsehenerregenden Gefährten fahren Google-Mitarbeiter im Moment durch ganz Deutschland und lichten alles ab, was sie aus dem Auto heraus sehen: Straßen, Häuser – und Passanten. Die Bilder werden für das Projekt „Street View“ benutzt, das einen virtuellen Spaziergang ermöglichen soll.

Direkt auf dem Google-Foto-Fahrplan für Mai und Juni habe die Deisterstadt nicht gestanden, erklärte Google-Sprecher Sebastian von Sobbe auf Anfrage der Neuen Deister-Zeitung – wohl aber Hannover und Hildesheim.

Kleinere Orte auf der Durchfahrt geknipst

„Oftmals ist es aber auch so, dass die Autos lediglich auf der Durchfahrt von der einen zur anderen Stadt in manchen Orten gesichtet werden. Vielleicht war das hier auch der Fall“, so von Sobbe weiter.

Ob dabei in Springe auch Fotos gemacht wurden, ist nicht sicher – denn auf seiner Internetseite erklärt der Netzgigant Google: „In kleineren Orten können von ’Street View‘-Fahrzeugen Aufnahmen während der Durchfahrt aufgenommen werden oder wenn diese Orte an die genannten Städte angrenzen.“ Gesehen wurde das Auto in der Kernstadt am Dienstag – wie auch in Bad Münder und Hachmühlen.

Laut Google sollen die 360-Grad-Aufnahmen aus Deutschland, von denen etwa alle zehn Meter eine gemacht wird, noch in diesem Jahr veröffentlicht werden. In Ländern, in denen das schon geschehen ist, sorgen sich viele Menschen um ihre Privatsphäre. Das Unternehmen verspricht, Gesichter und Nummernschilder automatisch; auf Wunsch aber auch ganze Personen, Autos oder Häuser nachträglich unkenntlich zu machen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt