weather-image
22°
Staats- und Domchor Berlin gastiert in der Klosterkirche Wittenburg / Werke von Johann Eccard

Kai-Uwe Jirka auf „Erinnerungstour“

Wittenburg (hzs). „Die Klosterkirche Wittenburg ist für mich etwas ganz Besonderes. Wir haben hier viele tolle Musiktheaterprojekte gemacht“, erinnerte sich Kai-Uwe Jirka nach dem Konzert des 60-köpfigen Staats- und Domchors Berlin. Unter dem Motto „Der Music Feind seind Ignoranten“ präsentierte der 1465 gegründete, traditionsreiche Chor im Rahmen einer fünf Stationen umfassenden Tournee in Wittenburg eine Mischung aus sakralen und weltlichen Werken.

Der Staats- und Domchor Berlin unter Leitung von Kai-Uwe Jirka. Foto: hzs


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt