weather-image
18°

Jägerball mit 130 Schützen

ELDAGSEN. Das Jägercorps Eldagsen feierte am Sonnabendabend im Ratskeller seinen traditionellen Jägerball. Rund 130 Besucher waren gekommen und nahmen vor dem offiziellen Tanzvergnügen erst mal eine kräftige Mahlzeit zu sich. Unter anderem wurden Schweinebraten und Hähnchenschnitzel gereicht.

Vereinschef Mirko Treichelt und Ehefrau Sandra (Mitte) eröffnen die Ballsaison in Eldagsen. Fotos: Lüdersen

Autor

Friedhelm Lüdersen Reporter

Die Veranstalter waren stolz über die gute Beteiligung, denn gleichzeitig feierte ein Jägerjungschütze seinen 30. Geburtstag im Schützenhaus, und auch dort waren zahlreiche Vereinsmitglieder.

Das 1845 gegründete Jägercorps ist nicht nur der älteste Verein der Stadt Eldagsen, sondern auch die größte Schützengemeinschaft mit rein männlicher Mitgliedschaft im weiten Umkreis. Die Frauen schießen im Damenschießclub. Doch auf dem Jägerball sollte es nicht allein um die Männer gehen. Für die weiblichen Gäste gab es an diesem Abend auch eine Besonderheit. Sie konnten mit dem Lichtpunktgewehr im kleinen Saal des Ratskellers um den Titel „Ballkönigin“ schießen. Gewonnen hat Heike Schäm. Den besten Schuss mit der besten Zehn gab Cornelia Metz ab. „270 Mitglieder zählt der Verein und dazu kommen noch mal 200 Jungschützen“, berichtete Vorsitzender und Hauptmann Mirko Treichelt. Allerdings konnte er nicht genau sagen, zum wievielten Mal nun der Jägerball gefeiert wurde. „Ich bin mir sicher, dass es schon 1850 einen Jägerball gegeben hat. Wir werden die Chronik genauestens überprüfen und dann die genaue Zahl bekannt geben. Den 150. Jägerball haben wir sicherlich schon überschritten“, sagte Mirko Treichelt.

Nach dem stärkenden Imbiss eröffnete Mirko mit seiner Frau Sandra Treichelt ganz offiziell den Jägerball und damit auch die Tanzfläche. Die Band Take Five sorgte für die gute Laune und spielte Songs wie Atemlos von Helene Fischer. Doch atemlos waren die Ballbesucher keinesfalls, denn erst am frühen Morgen gingen die letzten nach Hause.

Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare