×
Polizei legt Kriminalitätsstatistik vor: Mehr Raub- und Gewalttaten, aber gute Aufklärungsquoten

„In Springe lebt man ziemlich sicher“

Springe (jemi). Zufrieden blickt das Polizeikommissariat Springe auf das Jahr 2009 zurück. Die Zahl der Straftaten blieb mit 1826 leicht unter dem Niveau von 2008 – da waren es noch 1877 Fälle. Das teilten gestern der Leiter des Kriminalermittlungsdienstes, Hans-Eberhard Nolte, und Polizeichef Achim Bense bei der Vorstellung der Kriminalstatistik mit.

Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

 

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt