×

In der neuen Ausstellung des Springer Museums dreht sich alles um den Zucker

SPRINGE. In der Adventszeit haben auch Süßigkeiten wieder Hochkonjunktur. In der neuen Sonderausstellung des Museums auf dem Burghof dreht sich daher alles um den Zucker. Eröffnung ist am Sonntag, 27. Dezember, um 11 Uhr.

jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

„Von der Rübe bis zum Zucker“, heißt die Ausstellung. Begrüßt werden die Besucherinnen und Besucher direkt am Eingang von einem Landwirt mit einem Bollerwagen voller Zuckerrüben. Sie endet allerdings nicht damit, wie aus den Rüben Zucker gemacht wird und welche Arten von Zucker hergestellt werden – auch in anderen Ländern.

Zahlreiche Infotafeln und Ausstellungsstücke zeigen etwa auch, wie der Zucker in früheren Jahren aufbewahrt wurde. Das älteste Ausstellungsstück ist eine Zuckerzange aus dem 19. Jahrhundert. Aber keine, mit der man Stückchen aus der Dose nahm, erklärt Museums-Chefin Heidi Dopheide. „Damals wurde Zucker nur in Form von sehr großen Zuckerhüten verkauft. Mit der Zange wurde kleine Stücke davon abgebrochen.“ Würfel- und loser Zucker seien erst später gekommen.

Am Ende wartet der Zahnarzt

Was wird aus Zucker? Natürlich Süßigkeiten. Auch die werden in allen Varianten ausgestellt – und am „Schlaraffenbaum“ sogar aufgehängt, sodass die Besucher sich auch bedienen können. Da kommen natürlich vor allem die kleinen Gäste auf ihre Kosten. Die können in einem alten Kaufmannsladen auch Süßigkeiten-Verkäufer spielen, oder versuchen, verschiedene Zuckersorten zu ertasten.

Und schließlich wird auch auf die Folgen des maßlosen Zuckerkonsums hingewiesen – am Ende des Rundgangs wartet der Zahnarzt.

Kekse backen am 3. Advent

Die Sonderausstellung „Von der Rübe bis zum Zucker“ wird am Sonntag, 27. November, um 11 Uhr im Museum auf dem Burghof eröffnet und ist bis zum 8. Januar zu den regulären Museumsöffnungszeiten (sonntags, mittwochs und donnerstags, jeweils 10.30 bis 16 Uhr) zu sehen. Am Sonntag, 4. Dezember, bleibt das Museum wegen des Weihnachtsmarkts auf dem Burghof allerdings geschlossen. Am 3. Advent, Sonntag, 11. Dezember, soll Zucker auch verarbeitet werden. Dann lädt das Museumsteam Kinder und Eltern ab 11 Uhr zum gemeinsamen Keksebacken ein. Anmeldungen sind während der Öffnungszeiten möglich.




Das könnte Sie auch interessieren...
Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt