weather-image
17°
Jägerschaft Springe beklagt hohen Anteil an Fallwild / Angst vor der Schweinepest

Immer mehr Wild kommt unter die Räder

Gestorf (gho). Stellwände mit Trophäen von Hirschen, Keilern und Rehböcken des zurückliegenden Jagdjahres beherrschten den Saal im „Weißen Ross, und die Klänge der Jagdhornbläser lockerten die Jahresversammlung der Jägerschaft Springe auf. Große Aufmerksamkeit zog denn auch der Streckenbericht von Kreisjägermeister Wilhelm Burgdorf auf sich.

W. Burgdorf


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt