weather-image
22°
Anlieger wollen sich gegen Pläne wehren – und verweisen auf ein Gerichtsurteil / Stadt: Führen Gespräche

IGS-Anbau droht Verzögerung

Springe. Die Zeit läuft: Nach den Sommerferien, am 11. September, soll die neue Gesamtschule die ersten Mädchen und Jungen begrüßen. Die Planungen für den Um- und Ausbau des Schulzentrums Nord laufen deshalb auf Hochtouren. Doch ein Streit mit Nachbarn des Grundstücks könnte die Arbeiten schlimmstenfalls verzögern, heißt es im Rathaus.

270_008_6988850_prio_goebel_realschule_schmuckbild.jpg

Autor:

VON CHRISTIAN ZETT


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt