weather-image

IGS: Sporthalle zu klein?

270_0900_13716_DSC_9951.jpg
Mischer

Autor

Ralf T. Mischer Redakteur zur Autorenseite

„Das werden wir uns anschauen müssen“, sagte Gabriele Tegtmeyer vom Schulamt. Thomas Hüper-Maus von den Grünen schlug vor, dass die IGS-Schüler als Ergänzung die Turnhalle der Grundschule am Ebersberg mitnutzen könnten. Den Vorschlag kommentierte die ebenfalls anwesende Schulleiterin der Grundschule am Ebersberg, Yvonne Pape, mit einem stillen Kopfschütteln. „Das soll auch geprüft werden“, sagte Tegtmeyer.

Neben dem Raumprogramm waren auch weitere Details zum Biregio-Gutachten Thema im Schulausschuss. Und die sorgten nicht nur für Zustimmung. Etwa beim Otto-Hahn-Gymnasium: Biregio sieht die Schule im „Bereich der Fachräume mit 23 Räumen und mit der zweiten Verwaltungseinheit auch als G-9- Gymnasium räumlich weiterhin sehr gut ausgestattet“. Elke Riegelmann (CDU), selbst dort Lehrerin, wundert in dem Zusammenhang, dass die Gutachter die Anforderungen, die sich durch die Inklusionsklassen am OHG ergeben, in dem Gutachten nicht berücksichtigt hätten: „Das ärgert mich schon ein bisschen“, sagte sie. Schulamts-Chef Clemens Gebauer betonte, dass die Gutachter sich lediglich an Mindeststandards orientieren und Potenziale aufzeigen würden. Riegelmann konterte: „Die Richtlinien sind völlig überholt.“

Die Ansicht vertrat auch Heinrich Eicke, ebenfalls CDU, mit Blick auf das Raumprogramm für die Grundschule Bennigsen: „Das bezieht sich auf Schulhandreichungen aus dem Jahr 1988.“ Er warb dafür, dass sich die Raumplanung daran nicht orientieren solle, „da gibt es aktuellere Varianten“.

Klemens Brandt (SPD) ärgerte am Raumprogramm für die Grundschule Bennigsen, dass die Aula laut Plan des Bremer Architekturbüros Haslob, Kruse und Partner kleiner wird als bisher. Tegtmeyer betonte, dass noch nichts in Stein gemeißelt sei. „Die Vorschläge können auch verändert werden.“ Nach der Zustimmung zum Entwurf sollen beide Architekturbüros mit der konkreten Planung beginnen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt