weather-image
-1°
Neue Attraktion beim Honigkuchen-Senf-Fest / Flohmarkt ohne Ramsch / Eröffnungsgottesdienst

Hofgesellschaft verkauft leckere Spezialitäten

Eldagsen (si). Hofdamen in Kostümen aus der Gründerzeit sollen sich unters Publikum mischen und beim 9. Honigkuchen-Senf-Fest am 24. Mai die Eldagsener Spezialitäten unters Volks bringen. Das kündigte Festmanager Dierk Schmidt gestern bei einer Pressekonferenz an.

Eine kostümierte Hofgesellschaft soll sich beim Honigkuchen-Senf

Das Fest am verkaufsoffenen Sonntag soll wieder viele Besucher in die alte Calenberger Stadt locken. An der 1,3 Kilometer langen Flaniermeile zwischen Kloster- und Gestorfer Straße soll den Besuchern von 10 bis 18 Uhr ein kunterbuntes Programm mit Gauklern, großem Kinderzirkus und 120 Marktständen geboten werden.

Straßenkünstler statt Bühnenprogramm

Von einer Bühne haben die Veranstalter in diesem Jahr Abstand genommen – sie sei in den vergangenen Jahren ohnehin nur wenig angenommen worden. Dafür soll der Straßenkunst mit Stelzenläufern, Jongleuren, Zauberkunststücken oder Gauklern mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden. Zu einem viel bestaunten Novum dürfte der sogenannte „Rollerball“ werden, bei dem es sich um eine sechs Meter hohe und 30 Meter lange Rutsche handelt, auf der sich Besucher mit großen Rollen vergnügen können.

Das Fest soll laut Schmidt erneut familienorientiert werden – unter anderem mit Ponyreiten, Kutschfahrten, einer Hüpfburg, Kistenklettern und einer Seifenblasenfarm.

Doch das ist beileibe noch nicht alles, was sich auf der zur Fußgängerzone umfunktionierten Festmeile und auf dem angrenzenden Marktplatz abspielen soll. Neben fast 80 pikanten Senf- und Honigsorten soll auch der beliebte Flohmarkt wieder im Angebot sein – mit neuem Programm, kündigte Schmidt an. An den Ständen soll es weder Ramschware noch Zuckerwatte oder gar Musik-CDs geben, sondern ausschließlich nostalgische Angebote, die möglichst weit vor 1980 produziert wurden. Standgelder werden nicht verlangt. Anmelden kann man sich unter 05044/985299. Zum ersten Mal wird sich auch die Kirchengemeinde St. Alexandri beteiligen – mit einem Gottesdienst um 10 Uhr.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt